Elfenbein Graue Riesen

Geschichte des Elfenbeinhandels, Teil 1

History of Ivory Trade,  Part 1

Wann / When

Deutsch

English


19.Jh./19th century

 

1970er+80er Jahre /

70s + 80s

 

1979

 

1989

 

 

1989

 Jährlich werden ca. 67.000 Elefanten gejagt. (1000 t Elfenbein)

 

70.000 Elefanten werden pro Jahr gewildert.

 

 

Es leben 1.300.000 Elefanten in Afrika

 

10 Jahre später:  Elefanten-Bestände in Afrika auf 600.000 gesunken

 

Kenia verbrennt seinen gesamten Elfenbeinvorrat (12 t).

 Each year 67,000 elephants are hunted. (1,000 t ivory)

 

70,000 elephants are killed per year

 

 

 

Approx. 1.3 mio elephants living in Africa

 

10 years later, 1989, the numbers dropped to estimated 600,000 animals

 

Kenya burns its compete ivory stockpile of 12 t


1989 - 1997

 

 

1990

 

 

 

 

1991

 

1992

 

1992

 

1999

 

 

 

 

 

 

2008

Weltweites Handelsverbot für Elfenbein. Alle Elefanten der Welt waren auf CITES Appendix I.

Der Elfenbeinpreis sank ins Bodenlose,.die Nachfrage nach Elfenbein sank auf ein historisches Tief, die Wildererei reduzierte sich erheblich, die Elefantenpopulationen erholten sich zusehends.

 

KENIA verbrennt 6,8 t Elfenbein.

 

SAMBIA verbrennt 9,5 t Elfenbein.

 

VAE/Dubai verbrennt 12 t Elfenbein 

 

CITES genehmigt einen einmaligen Lagerverkauf von 49,4 t Elfenbein aus Botswana, Namibia und Simbabwe nach Japan. Mit dieser Ausnahme zum absoluten Handelsverbot von 1989 hat CITES den illegalen Elfenbeinmarkt wieder angeheizt.

 

CITES genehmigt einen weiteren Lagerabverkauf von 102 t Elfenbein aus Botswana, Namibia, Südafrika und Simbabwe nach China und Japan.

Worldwide ivory trade ban.

All elephants of the world were on CITES Appendix I.

Ivory prices fell sharply, demand for ivory dropped to a historic low, poaching was reduced considerably, elephant populations recovered.

 

KENYA burns 6.8 t of ivory

 

ZAMBIA burns 9.5 t of  ivory

 

UAE/Dubai burns 12 t ivory

 

 

CITES approves a one-off sale of 49,4 t ivory from Botswana, Namibia, and Zimbabwe to Japan. With this exception to the total trade ban of 1989, CITES fueled poaching enormously.

 

 

CITES approves another one-off sale of 102 t ivory from Botswana, Namibia, South Africa, and Zimbabwe to China and Japan traders.

 


....

2011

 

 

20.7.2011

 

 

 

 

 

2012ff

 

 

 

 

 

 

 

 

2012

 

 

Febr. 2012

 

 Mehr als 25.000 Elefanten wurden in Afrika in 12 Monaten abgeschlachtet.

 

Die Wilderei hatte so zugenommen, daß Kenia ein Zeichen setzte und zum 2. Mal seinen Elfenbeinvorrat (5t, die in Singapur  beschlagnahmt worden waren) verbrennt.              

 

Seit 2012 wurden jährlich geschätzte 35 - 40.000 Elefanten der 2011 noch bestehenden Elefantenpopulation von etwa 400.000 in ganz Afrika umgebracht.

 

Bei dieser Tötungsrate sind Elefanten in 10 Jahre ausgerottet.   

 

 

30.000 Elefanten in Afrika in 12 Monaten gewildert    

 

Kamerun:  Ca. 650 Elefanten wurden von einer Gruppe von 50 - 100 berittenen Wilderern im Bouba N'Djida-Nationalpark getötet. Die Wilderer kamen vermutlich aus dem Sudan und aus dem Tschad.

Over 25,000 elephants poached in Africa in 12 months.

 

Poaching had increased so much that Kenya burnt its stockpile of ivory  (5 t)  a 2nd time     

               

 

 

Since 2012 estimated 35. - 40.000 elephants are killed every year. As a whole elephant numbers are estimated to be approx. 400.000 all over Africa in 2011.

 

At this poaching rate elephants are extinct within 10 years.     

 

30,000 elephants poached in Africa.       

 

Cameroon: About 650 elephants were killed in the Bouba N'Djida National Park by a gang of 50 - 100 poachers. They were most probably Sudanese and Chadian poachers on horseback.

 


 April 2012

 

 

 

 

27.6.2012

DR Kongo:

22 Elefanten im Garamba Nationalpark wurden vom Helikopter aus erschossen, Stoßzähne mitgenommen.

 

Gabun verbrennt seinen Elfenbeinvorrat

(4,8 t)

 

DR Congo:

22 elephants were killed by poachers attacking from a helicopter, in the Garamba National Park.

 

Gabon burns its ivory stockpile (4.8 t)

 


3.3.2013 

Thailands Premierministerin kündigt nationales Elfenbeinhandelsverbot an.

(Bemerkung 5/2014: Dieses Verbot wurde bisher nicht umgesetzt.)

 

Thailand: Prime Minster pledges to stop national trade in ivory.

(Remarks 5/2014: This trade ban has not yet been installed.) 

 


 3. - 14.3.2013                         

 

 

 

 

 

 

21. 6.2013

CITES-Konferenz (in Bangkok): Trotz der verzweifelten Situation der Elefanten keine Wiederholung des 100%igen Handelsverbots von 1989.

 

Auf diese destruktive CITES-Entscheidung hin gab es folgende Reaktionen in der Welt:

 

Die Philippines zerstören ihren Elfenbeinvorrat (5 t).

CITES-COP-Meeting (in Bangkok): Inspite of the desparate situation of Africa's elephants no reinstallment of the 100% trade ban on ivory. 

 

Reactions in the world, following this destructive decision of CITES:  

 

 

The Philippines crush their ivory (5 t).


2.7.2013

 

 

 

16.7.2013

USA:  Obama startet eine Kampagne gegen Wilderei und illegalem Handel mit Wildtieren im Wert von 10 Mio. Dollar

 

US: Hillary Clinton erklärt, den öffentlichen Kampf zur Rettung des Afrikanischen Elefanten aufzunehmen und dabei ihre politischen Kontakte mit den obersten Regierungen zu nutzen.

US:  Obama launches $10 million campaign to fight wildlife poaching and trafficking in Africa

 

US: Hillary Clinton agreed to take up the public fight of saving African elephants. She agreed to 'take some very specific steps, including using her political contacts with heads of state in trying to raise awareness about this issue.'

 


A Sept. 2013        

 

 

 

5. Okt. 2013

Simbabwe:

84 Elefanten wurden an einem Wasserloch im Hwange Nationalpark mit Zyanid vergiftet.  

 

Simbabwe:

Weitere 10 Elefanten vergiftet an einem anderen Wasserloch im Hwange NP, in der Nähe des Main Camps.

 

Zimbabwe:

84 elephants poisoned with cyanide  at a waterhole in Hwange National Park

 

 

Zimbabwe:

Approx. 10 more elephants poisoned at another waterhole in Hwange Park, in Main Camp area

 


4.10.2013

Internationaler Marsch für Elefanten, initiiert vom DSWT (David Sheldrick Wildlife Trust), jedoch mit vielen Parallelinitiativen, in über 40 Städten weltweit

 

International March for Elephants, initiated by DSWT (David Sheldrick Wildlife Trust), and followed by many parallel initiatives, in more than 40 cities in the world. 

 


7.11.2013 

 

 

14.11.2013  

2 - 4. 12. 2013 

 

 

 

 

 

24.12.2013  

 

   

12/2014

Tanzania verfolgt eine umstrittene Anti-Wilderei-Kampagne

 

Die USA zerstören ihr Elfenbein  (6 t).  

 

Gipfeltreffen zum Afrikanischen Elefanten in Gaborone/Botswana, organisiert vom IUCN.

Ergebnis-Maßnahmen bzgl. illegalem Elfenbeinhandel wurden u.a. unterschrieben von Deutschland, UK und USA.  

 

Kenia: Strafen für Wilderer drastisch erhöht

 

 

 

Simbabawe: Die Landübernahme von Naturschutzgebieten durch Regierungsangehörige beginnt.

Tanzania continues a controversial anti-poaching operation

 

U.S. ivory crush  (6 t) in Denver, Colorado

 

African Elephant Summit organized by IUCN,  in Gaborone/Botswana.

A set of 14 urgent measures to stem illegal ivory trade were signed, among others, by Germany, the UK, the US. 

 

 

Kenya increases fines and punishments for poachers considerably. ("Wildlife and Conservation Management Plan") 

 

Zimbabwe: Landgrabbing of protected wildlife areas starts, by government officials or related persons.


Jan. 2014

 

 

 

 

6.1.2014 

 

 

15.1.2013 

 

 

 

 

 

23.1.2014

Nairobi/Kenia: Seit Monaten gibt es besonders vieleRettungen von immer neuen Elefantenwaisen durch den DSWT.

 

 

China zerstört einen Teil seines Elfenbeins 

(6 t)

 

EU-Parlament spricht sich (unverbindlich) aus für härtere Strafen für Wilderer und für die Zerstörung der eigenen Elfenbeinbestände. 

 

 

Hongkong kündigt an, seinen Elfenbeinvorrat zu zerstören (insgesamt 28 t). Dies wird in mehreren Teilen erfolgen, ab 2014 und ggfs. bis zu 2 Jahre dauern und alles evt. neu beschlagnahmte Elfenbein beinhalten.

Nairobi/Kenya: A permanent stream of rescued new elephant orphans has been arriving in the DSWT Nursery during the last few months.

 

China destroys part of its ivory (6 t)

 

 

European Parliament voted in favour of tougher penalties to combat Wildlife Crime as well as to destroy their stockpiles of illegal ivory (This resolution is non-binding on EU member states) 

 

Hongkong announces to crush its ivory (28 t). The destruction will begin in 2014 and take a period of up to two years, with any newly seized ivory destroyed on a regular basis.

 


3.2.2014 

 

 

 

 

 

6.2.2014 

 

9.2.2014 

 

 

10.2.2014

 

 

 

11.2.2014

 

Mshale, ein bekannter prächtiger Bulle im nördl. Teil des Tsavo-East-Nationalparks in Kenia wurde zum bereits 4. Mal mit einem Giftpfeil angeschossen und konnte vom DSWT wieder einmal verarztet werden.

 

Frankreich zerstört sein Elfenbein (3 t). 

 

Äthiopien hat Pläne, sein Elfenbein zu zerstören. 

 

IFAW zerstört Hunderte von gespendeten Elfenbeinobjekten in London.

 

 

Zusammenschluß von 25 Nichtregierungsorganisationen mit der Forderung nach einem wiederholten vollständigen Elfenbeinhandelsverbot

 

Mshale, a well-known magnificent bull in the north of Tsavo-East National Park in Kenya was arrowed for the 4th time and could be treated by a DSWT vet.

 

 

France crushes its ivory (3 t).

 

Ethiopia is working on auditing their ivory stockpile for future destruction.

 

The International Fund for Animal Welfare (IFAW) crushes hundreds of items of ivory handed in by the public in London.  

 

25 NGOs working together in calling for a complete ban on all ivory trade.


11.2.2014

USA (2.größter Markt für illegales Elfenbein) verbietet Import und Export von Elfenbein. (Es verbleiben einige Ausnahmeregelungen.) Jeglicher Import ist gestoppt, ohne Ausnahmen. Export nur noch für bestimmte, nachweisbar alte Antiquitäten. Der Handel innerhalb der USA bleibt erlaubt.

USA (2nd biggest market for illegal ivory) bans (some) ivory trade in the United States.

All commercial imports of African elephant ivory into the United States will be prohibited, without exception. Nearly all commercial exports of elephant ivory and rhino horn will also be prohibited, with the exception of a very small, strictly defined class of antiques with verified documentation of their antiquity.  The domestic trade continues.

 


12.2.2014

Prinz William, UK,  gründet eine neue Verbindung "United for Wildlife" aus 7 Organisationen, mit dem Ziel, den illegalen Wildtierhandel zu beenden.

Prince William, UK (on 16th Febr.2014): Last week he launched a new coalition, United for Wildlife, made up of seven organisations, which is determined to end the illegal wildlife trade.

 


13.2.2014

Wildlife-Gipfel in London (International Wildlife Conference):

Gastgeber: David Cameron und Prince Charles und Prince William.

 

Die Länder Botswana, Gabun, Tschad, Tanzania und Äthiopien erkennen ein 10-Jahres-Moratorium (d.h. Stopp) des Elfenbeinhandels an.

 

Deutschland verspricht mehr Engagement im Wildtierschutz.

 

Auf dem Gipfel wurde nur der illegale Elfenbeinhandel angegangen. Der legale (nationale) Handel wurde nicht erwähnt.

 

Wildlife Summit in London:

Hosted by UK Prime Minister David Cameron and attended by Prince Charles and Prince William.

 

The leaders of Botswana, Gabon, Chad, Tanzania and Ethiopia have today pledged to honour a 10-year moratorium on sales of ivory.

 

Germany promises to strengthen efforts to protect wildlife. 

 

The declaration of the summit makes no mention of legal domestic ivory markets. Too much focus on the word 'illegal'.

 


13.2.2014

Tansania:

Präsident Kikwete kündigt an, daß sein Land den Elfenbeinvorrat zerstören wird statt, wie früher beabsichtigt, einen Antrag bei CITES für eine Verkaufserlaubnis zu stellen. Diese Verkaufsabsicht würde man aufgeben.

 

Tanzania:

President Kikwete announced to suspend plans to selling the ivory stockpile. He said it was better for the stockpile to be destroyed.


15.2.2014

Kanada und die Niederlande unterstützen Kenias Kampf gegen illegalen Handel mit Wildtieren.

 

Kanada gibt 2 Mio $ für Sicherheitsmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit etc.

 

Holland wird Kenia in Mombasa die Zollkontrollen unterstützen.  

 

Canadian and Dutch Governments will support Kenya in combating international wildlife trafficking.

 

The Canadian government committed $2 million emergency funding. The money will be used in wildlife security enhancement, outreach, public awareness etc.  

 

The Dutch Government will support customs controls at Mombasa port. 

 


16.2.2014

Prinz William möchte alles königliche Elfenbein des Buckingham Palace zerstören. (Tierschützer begrüßen dies, Kunstliebhaber nicht.)

Prince William wants 'all royal ivory destroyed'..

There are some 1,200 objects made with ivory in the royal collection. Their possible destruction is welcomed by wildlife campaigners, but not by some art enthusiasts.

 

The Royal Family's extensive collection includes fans, miniatures and furniture – such as the ivory throne from India, dated 1851, which belonged to Queen Victoria.

 


 21.2.2014

 

 

23.2.2014   

 

 

 

 

 

26.2.2014    

 

 

 

27.2.2014   

 

 

 

3.3.2014       

 

 

 

 

 

 

 

 

25.3.2014  

 

 

28.3.2014

Tschad verbrennt seinen Elfenbeinvorrat. (1,1 t)

 

Uganda: Die Uganda Wildlife Authority beantragt bei der Regierung höhere Strafen für Verbrechen an Wildtieren.   

 

 

 

Uganda: 2,9 t geschmuggeltes Elfenbein soll zum Verkauf an China und in die UAE freigegeben werden. 

 

Chinas Top Geschäftsmanager plädieren öffentlich dafür, kein Elfenbein zu kaufen, zu besitzen oder zu verschenken. 

 

China: Chinesische Öffentlichkeit drängt auf Elfenbeinhandelsverbot. Ehemaliger chinesischer Basketballstar Yao Ming übergibt Petition an seine Regierung zum Verbot von Elfenbeinhandel.

 

 

 

 

Botswana will Kenia bei Anti-Wilderei-Bemühungen unterstützen

 

Gabun: Nach einem dramatischen Anstieg der Wilderei der Waldelefanten macht Gabun ernst. Der Präsident droht, Verträge mit China aufzulösen, sollte China nicht den Konsum von Elfenbein reduzieren.

Chad burns its government held ivory stockpile (1.1 t).

 

The Uganda Wildlife Authority (UWA) has asked the Government to amend the Wildlife act and introduce stiff penalties or fines for poachers and traffickers of wildlife and its products. 

 

Ugandan court orders release of 2.9 tonnes of smuggled ivory destined for sale in China and the UAE 

 

China’s top business leaders pledge not to buy, own, or give ivory as gifts. (Beijing Times) 

 

China – Public Pushes Government for Full Ivory Trade Ban 

Yao Ming asks China to Ban Ivory Sales:  

Yao Ming delivered a petition during the opening session of the Chinese People's Political Consultative Conference (CPPCC) asking China’s government to ban sales of ivory. 

 

Botswana will help Kenya fight poaching 

 

 

Gabon threatens China to cut off Chinese contracts unless that nation cracks down seriously on its traditional consumption of ivory. Gabon has been shaken with a dramatic rise in poaching deaths of its historic population of forest elephants.

 


März/ April 2014

Immer mehr TV-Spots im chinesischen Fernsehen, die die Zusammenhänge zwischen der chinesischen Nachfrage nach Elfenbein und der Ausrottung der afrikaneischen Elefanten aufzeigen.

 

More and more TV spots in Chinese  Television explain the impact of China's demand for ivory on African elephants.


4.4.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9.4.2014 

 

 

10.4.2014 

 

 

 

April 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

14.4.2014 

 

 

 

 

 

 

 

15.4.2014 

 

 

 

 

24.4.2014 

 

 

 

 

 

25.4.2014

USA:

Der USFWS verbietet Importe von Jagdtrophäen von Elefanten aus Tanzania und Zimbabwe im Kalenderjahr 2014. 

Im Jahr 2015 oder bei Änderung der Konditionen vor Ort wird diese Bestimmung neu bewertet.

 

 

 

 

 

Belgien zerstört sein Elfenbein (1,5 t) (in Zusammenarbeit mit IFAW)

 

Konferenz  der Europäischen Kommission erörtert in Brüssel, wie die EU besser gegen den illegalen Artenhandel vorgehen kann. 

 

Simbabwe:  Landübernahmen fördern Wilderei  

Politische und militärische Eliten beschlagnahmen Schutzgebiete für Elefanten. Wegen der Handelssanktionen sucht Mugabe's Partei nun nach anderen Möglichkeiten, sich zu bereichern. Das wird womöglich Elfenbein sein. 

 

Simbabwe:  Sharon Pincott gibt nach 13 Jahren die Betreuung und Erforschung der "Presidential Elephants of Zimbabwe" im Hwange Estate/Simbabwe auf, weil die Landübernahme des zentralen Landes für diese Elefanten nicht zurückgenommen wird, sondern in ein Jagdgebiet umgewandelt wird.

 

Eröffnung der Ausstellung "Graue Riesen - Wie der Elefant den Menschen prägte" in Oettingen/Bayern.  Ausstellungsdauer 4 Jahre .

 

Drastische Straferhöhungen für Wilderer in Mozambique beschlossen. 

 

 

 

 

Kaufhaus Wing-On in Hongkong schließt Elfenbein-Abteilung ab Juli 2014

US:

The U.S. Fish and Wildlife Service announced a suspension on imports of sport-hunted African elephant trophies taken in Tanzania and Zimbabwe during calendar year 2014.

The Service will reevaluate this suspension for calendar year 2015 or upon receipt of new information that demonstrates an improved situation for elephants in these countries.

 

Belgium destroys its ivory stockpile (1.5 t).

 

 

In Brussels Conference of European Commission discuss better EU approach against illegal wildlife trade.

 

Zimbabwe: Land grabs endanger elephants. Political and military elites are seizing protected areas for elephants. Due to the economic penalties Mugabe's ruling party needs to find new methods of making money. This might turn out to be ivory. 

 

 

Zimbabwe: After 13 years of caring and researching the so-called 'Presidential Elephants of Zimbabwe', Sharon Pincott gives up. The central land area of these elephants in Hwange Estate has been grabbed by government-related people and turned into a hunting area. 

 

Opening of Exhibition 'Grey Giants - The Elephant's Impact on Mankind' in Oettingen/Germany, for a duration of 4 years 

 

The Mozambican parliament, passed a government bill which dramatically increases the penalties for poaching, particularly of endangered species, such as elephants.

 

Hongkong department store Wing On closes ivory counter starting from July 2014.

 


7.5.2014
 

 

 

 

 

 

8.5.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9.5.2014

 

 

12.5.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13.5.2014

 

 

 

 

 

 

14.5.2014

 

 

BRD: Petition auf Zerstörung des deutschen Lager-Elfenbeins wurde abschlägig beantwortet. Der deutsche Lagerbestand an Elfenbein sei zu klein, um ein wirkungsvolles Signal zu setzen.  (Es handelt sich um schätzungsweise 1 t.)

 

China: China verspricht 100 Mio $ für die Bekämpfung der Wilderei in Afrika.  Diese Gelder sind Teil eines viel größeres Paketes von China an Afrika, das insgesamt 10 Milliarden  $ Kredit und 2 Milliarden $ Hilfe beinhaltet.  Chinas Präsenz in Afrika hat sich in den letzten Jahrzehnten extrem vergrößert. China forciert wirtschaftliche Projekte in Afrika, zugleich schnellen aber die Wildereizahlen in die Höhe, da die Teile der gewilderten Tiere hauptsächlich in China konsumiert werden.

 

Kambodscha: 3 t-Lieferung illegales Elfenbein wurde vom Zoll abgefangen.

 

Hongkong: Das Einkaufscenter Yue Hwa verkauft ab sofort kein Elfenbein mehr.  Vor Yue Hwa hatten bereits die beiden Kaufhäuser Chinese Arts & Crafts (CAC) und Wing On bekanntgegeben, ihre Elfenbeinabteilungen zu schließen.  Diese 3 Kaufhäuser waren bisher Hongkongs größte Einzelhändler für Elfenbein gewesen.

 

 

 

DR KONGO: 33 tote Elefanten und 3 tote Wilderer im Garamba Nationalpark. (Evt. Anschlag von LRA).

 

 

 

 

NAMIBIA: Die neuesten Zahlen zeigen, daß die Wilderei auch in Namibia immer schlimmer wird: Zwischen 2005 und 2011 sind nur 2 Elefanten getötet worden, wohingegen in den vergangenen 2 ½ Jahren 121 Elefanten gewildert worden sind.

 

Germany: Petition for destruction of German ivory was declined by the responsible ministry. The ivory stockpile is considered as 'too small'  for setting a mark. (It is estimated to be approx. 1 t.)

 

 

China: China has pledged $100 million to combat poaching in Africa. The fund is a part of a much larger loan package for the continent from China, totaling $10 billion in credit and $2 billion in aid. Over the last decades, China has rapidly increased its presence in Africa through various industrial and development projects. China is consuming Africa's natural resources for its own ends and negatively impacting the continent's environment.

 

 

Cambodia:  Interception of 3 t illegal ivory by customs.

 

Hongkong: Department storeYue Hwa Chinese Products Emporium Ltd is no longer selling ivory products. Yue Hwa is the 3rd retailer after Chinese Arts & Crafts (H.K.) Ltd (CAC) and Wing On Department Store who closes its ivory department. Prior to these announcements CAC, Wing On, and Yue Hwa were Hong Kong’s largest retailers of elephant ivory.

 

DR Congo: Garamba National Park,

33 elephant carcasses have been discovered so far. Most appear to have been killed in April, their tusks removed. 3 suspected poachers were killed.

 

 

Namibia: Poaching is also increasing in Namibia. Between 2005 and 2011 just two elephant were killed, while 121 have been killed in the past two and a half years.


15.5.2014

 

 

 

15.5.2014

 

 

 

23.5.2014

 

 

 

 

 

 

 

 

25.5.2014

 

 

 

30.5.2014

 

 

2.6.2014

 

 

 

 

5.6.2014

 

 

 

 

 

5.6.2014

 

 

 

6.6.2014

 

 

 

 

 

6.6.2014

 

 

 

 

 

 

 

11.6.2014

 

 

 

13.6.2014

  

 

Hongkong  zerstört den 1. Teil seines Elfenbeinvorrats (1,2 t). 

(Siehe 23.1.2014)

 

Südafrika: 1. Elefant seit 10 Jahren im Krüger Nationalpark gewildert.

 

 

Namibias Regierung gibt Jagdlizenzen für 9 Bullen der sowieso schon gefährdeten Wüstenelefanten aus. (9 Bullen = mehr als 1 Drittel des Bestandes.)

Auch nach Protesten aus aller Welt weigert sich Namibia, die Jagdlizenzen zurückzunehmen. (Stand: 14.8.2014)

 

Vietnam: Über 1 t geschmuggeltes Elfenbein in Vietnam gefunden.

 

 

Satao, der Elefant mit den größten Stoßzähnen Kenias,  wird umgebracht.

 

Ein Verbund von 16 Artenschutz-Organisationen fordert die EU auf, den Elfenbeinhandel zu verbieten. Die EU ist der größte Exporteur von antikem Elfenbein.

 

Großbritannien sendet 25 Truppen nach Kenia, um mit der Ausbildung von Rangern im Kampf gegen die Elfenbeinwilderei zu helfen.

23.6.: Kenia lehnt die Hilfe von Großbritannien ab!

 

Kenia: Fund von über 200 geschmuggelten Elefantensstoßzähnen im Hafen von Mombasa

 

Einer der Elfenbeinumschlagpunkte - Dubai - startet Maßnahmen und eine 20-tägige Kampagne gegen den illegalen Elfenbeinhandel.

 

 

Bei einem Zensus wurden in der Massai Mara 117 Elefantenkadaver gefunden. (Alte und frische, alle ohne Stoßzähne).

 

 

 

 

 

Vietnam: Im Flughafen von Ho Chi Minh City wurden 110 kg Elfenbein beschlagnahmt (77 Stoßzähne)

 

DR Kongo, Garamba Nationalpark:

In den vergangenen 2 Monaten haben Wilderer mindestens 68 Elefanten abgeschlachtet.

Hongkong  destroys 1st part of its ivory stockpile (1.2 t)

(See 23.1.2014)

 

South Africa:  First case of elephant poaching in the Kruger National Park in more than 10 years.

 

The Namibian government sells hunting permits for 9 bulls of the endangered desert elephants. (9 bulls are more than one third of the still existing population.) Even after protests from all over the world, Namibia will not withdraw the hunting permits (14.8.2014).

 

 

Vietnam: Customs officials in the city of Hai Phong seized more than one ton of ivory smuggled into Vietnam.

 

Satao was killed, Kenias biggest tusker.

 

     

Conservationists urge the EU – the biggest exporter of so-called “old” ivory – to ban all ivory trade.

 

 

25 UK troops sent to Kenya to help in fight against ivory poaching by training of rangers. - 23.6.: Kenya cancels planned training of KWS rangers by British army units.

 

 

Seizure of more than 200 elephant tusks at Kenya's main port, Mombasa.

 

 

DUBAI: The launch of an anti-illegal trade in ivory campaign was officially announced. This campaign will continue for 20 days. 

     

    

Scientists who have been carrying wildlife census in Maasai Mara Game Reserve have stumbled on 117 fresh and old elephant carcasses. The elephants, whose tusks were missing, may have been killed by poachers or the local community in human-wildlife conflicts.

 

Vietnam seized 110 kilograms of ivory (77 elephant tusks) at Ho Chi Minh City’s international airport.

 

Democratic Republic of the Congo, Garamba National Park: At least 68 have been slaughtered by poachers over the last two months.



 

23.-27. Juni 2014

Erste UN-Umweltversammlung in Nairobi:

Die Wilderei und illegaler Handel mit Wildtieren und Elfenbein standen ganz oben auf der Tagesordnung.

 

First UN Environment Assembly in Nairobi

Poaching among other types of illegal trade in wildlife were set to top the agenda.

3.7.2014

Die THAILÄNDischen Elfenbeinmärkte sind außer Kontrolle. Zuwachs im heimischen Elfenbeinmarkt: Mehr Elfenbeinstücke auf dem Markt denn je, und die Zahl der Läden, die Elfenbein verkaufen, erhöhte sich drastisch nur innerhalb des letzten Jahres.  Thailand hatte 2013 versprochen, den inländischen Elfenbeinhandel zu beenden. Erst vor ein paar Tage kündigte Thailand die Zerstörung des Elfenbeinvorrats an.

 

THAILAND'S ivory market out of control. Increase in local ivory market - more ivory pieces and more ivory selling stores than ever. in March 2013 Thailand had promised to close the national ivory trade, and only some days ago it announced to destroy their ivory stockpile.

3.7.2014

Der Preis von Elefantenelfenbein hat sich in CHINA, dem größten Markt der Welt, in den letzten 4 Jahren verdreifacht.

The price of ivory taken from African elephants slaughtered for their tusks has tripled in the past four years in CHINA, the world's biggest market.

 

3.7.2014

BRD: Bundestag beschließt mehr Schutz für Elefanten und Nashörner vor der Wilderei. Der Handel mit Elfenbein soll gestoppt werden und die internationale Zusammenarbeit gegen illegalen Wildtierhandel und Wilderei soll verstärkt werden.

 

The Federal Parliament of GERMANY decides more protection of elephants and rhinos. The decision is against ivory trade and for more international cooperation against wildlife trafficking and poaching.

7.-11.7.2014

CITES / Artenschutzkonferenz in Genf: Tagung des "Standing Committee", das 2.-höchste entscheidungstragende Organ von CITES.  11 weitere Länder wurden (zusätzlich zu den bereits ernannten 8) ausgesucht, die ihre Bestrebungen gegen Elfenbeinhandel vorantreiben sollen.

 

CITES Conference in Geneva: 11 further countries have been named which are to combat ivory trafficking much more in future.

13.7.2014

FRANKREICH: Verkauf von 1 t Elfenbein (50 Stoßzähne) nach China durch ein Auktionshaus in Cannes. Dies ist die größte Menge Elfenbein, die Frankreich je verkauft hat.

 

FRENCH record in terms of volume for ivory sold to China: 50 tusks = 1 t.

27./31.7.2014

Neuer ZDF-Film "Hannes Jaenicke im Einsatz für Elefanten":  Premiere und Preisverleihung.

 

New TV film by actor Hannes Jaenicke in Germany: 'Im Einsatz für Elefanten'

5.8.2014

Im US-Staat NEW JERSEY wurde ein Gesetz unterzeichnet zum Verbot von Elfenbeinhandel. New Jersey ist der erste US-Staat, der dieses Gesetz verabschiedet, - man hofft auf weitere.

 

NEW JERSEY has signed a bill to combat ivory trafficking. New Jersey is the first state to ban ivory sales.

5.8.2014

GABUN verliert viele Elefanten durch Wilderei. Gabuns Präsident Ondimba bat die USA um diplomatischen Druck auf China, um den Elfenbeinmarkt zu zerstören.

 

GABON is losing the war against poaching. Ondimba asked the U.S. for diplomatic pressure on China in order to kill the market for ivory.

12.8.2014

Der Zoo in North Carolina / USA plant eine spektakuläre Elfenbein- und Rhinozeros-Horn-Verbrennung am 12.8.2014. Mehr als 200 Pfund Stoßzähne und Horn im Wert von fast 1 Mio.$ sollen verbrannt werden.

 

USA: On International Elephant Day on Aug. 12, the North Carolina Zoo will burn more than 200 pounds of elephant tusks and rhino horn valued at nearly a million dollars.

12.8.2014

Der US-Staat NEW YORK erläßt ein neues, viel schärferes Gesetz gegen den Elfenbeinhandel.

(Das Gesetz trat am 1.2.2015 in Kraft.)

 

NEW YORK Governor signed into law a ban on the sale of elephant ivory and rhinoceros horns.

12.8.2014

Yao Ming, der Ausnahme-Chinese, hat gemeinsam mit  WildAid einen Film für Elefanten und Nashörner produziert. ("The End of the Wild"), der jetzt in Peking veröffentlicht wurde und der die Rolle der chinesischen Konsumenten herausstellt.

 

Yao Ming produced a film documentary for elephants and rhinos together with WildAid which was shown in China this month for the first time.

19.8.2014

VIETNAM: Zum 3. Mal innerhalb von wenigen Monaten wurde in Vietnam eine größere Menge (1 Tonne) geschmuggeltes Elfenbein beschlagnahmt: Es kam aus Nigeria und sollte an eine Firma in Quang Ninh gehen.

 

VIETNAM: Vietnamese police and customs officers seized one ton of ivory imported from Nigeria.

21.8.2014

SAMBIA: Das Jagdverbot wurde wieder aufgehoben. Jetzt darf wieder alles gejagt werden außer Großkatzen.

Spätere Meldung: Angeblich sind auch Elefanten ausgenommen.

 

ZAMBIA: Minister lifts ban on hunting. Only big cats are still banned from hunting.

Elephants are safe from the lift on the hunting ban, too.

26.8.2014

NEUSEELAND: Die online-Auktionsbörse Trade-Me stoppt den Handel mit fast allem Elfenbein ab 17.9.

 

NEW ZEALAND: Online auction company Trade Me announcing a ban on almost all ivory trade from 17th Sept.

1.9.2014

Afrikas größtes Online Geschäft BID OR BUY verzichtet seit Mitte August auf den Verkauf oder das Angebot von Produkten, die Elefantenelfenbein enthalten 

 

Africa's biggest Online Marketplace BID OR BUY, bidorbuy has banned the sale or listing of any elephant ivory products as of mid-August.

2.9.2014

KAMERUN: Beschlagnahmung von 200 Stoßzähnen, die nach Asien geschmuggelt werden sollten.

 

CAMEROON Seizes 200 Elephant Tusks Bound for Asia

14.9.2014

BRD:

Erlass des Bundesumweltministeriums gegen den Verkauf von Elfenbein aus Deutschland nach China.Das gilt auch für Stoßzähne, die vor dem 1989 verhängten, weltweiten Handelsverbot in die Bundesrepublik gelangt seien.

 

GERMANY's Ministry for Environment issues a decree against the sales of ivory to China. (Also valid for old ivory which entered Germany before 1989)

22.9.2014

MOSAMBIK: In den ersten beiden Septemberwochen wurden 22 Elefanten in Mozambique gewildert.

 

MOZAMBIQUE: Poachers slaughtered 22 elephants in Mozambique in the first two weeks of September

26.9.2014

Hochrangige Veranstaltung zur Wilderei anläßlich UN-Generalversammlung, ausgerichtet von BRD und Gabun.  Entwurf einer UNGA-Resolution, die etwa Ende Jan. 2015 bei der 69. Generalversammlung verhandelt werden soll.

 

Highranking event against poaching on the occasion of the UN General Assembly, by Germany and Gabon, resulting in a resolution draft which will be debated at the 69. General Assembly around end of January 2015.

3.10.2014

MALAWI: Ein Minister kündigt eine Elfenbeinverbrennung und eine Revision der Gesetze für Wilderei und illegalen Handel.

MALAWI: Minister declares to destroy ivory stockpiles and to strengthen the law enforcement against poaching, and to enforce the ban on exports and imports of ivory products.

 

4.10.2014

2. Internationaler Marsch für Elefanten (und Rhinos): GMFER "Global March for Elephants and Rhinos". Weltweite Demonstration in ca. 135 Städten mit über 30.000 Teilnehmern. Auch München und Düsseldorf sind mit dabei.

 

2nd Global March for Elephants and Rhinos GMFER. Approx. 135 cities are marching, more than 30,000 participants worldwide.

4.10.2014

TANZANIA: Behörden berichten, daß im Selous Game Reserve in den letzten 3 Monaten kein Elefant mehr gewildert wurde.

 

TANZANIAn authorities said that there had been no poaching in the Selous Game Reserve for the past three months.

7.10.2014

INTERPOL kündigt ein spezialisiertes Team zur Bekämpfung von illegalem Elfenbeinhandel an.

 

INTERPOL announces special team to combat illegal ivory trafficking

8.10.2014

Der Report vom DSWT stellt fest, daß ein lebender Elefant 76 mal mehr wert (im Ökotourismus 1,6 Mio US Dollar) ist als ein toter. Das Elfenbein eines toten Elefanten bringt auf dem illegalen Markt rund 21.000 US Dollar.

 

Report by DSWT says that a living elephant is worth a staggering 76 times more alive than dead for its tusks

11.10.2014

Hangzhou/CHINA:  9 bekannte chinesische Internethandelsfirmen (inkl. Alibaba und Tencent) werden ab Freitag, 17.10.2014, keine Wildtiere und Wildtierprodukte mehr anbieten.

Hangzhou/CHINA: 9 well known companies, including Alibaba and Tencent, promised not to provide any opportunities for promotion and trading of wildlife and related products on their platforms.

 

24.10.2014

SAMBIA: Im Lower Zambezi NP gibt es die niedrigste Wilderei-Rate in der 20-jährigen Geschichte des Parks: Nur 5 Elefanten wurden im Lauf des letzten Jahres gewildert.

ZAMBIA:  Lowest poaching rate in 20-year history of Lower Zambezi National Park.

Only five elephants have been poached.

 

26.10..2014

TSCHAD: Seit 2 Jahren wurde im ganzen Tschad kein Elefant mehr gewildert.

Chad: No poached elephant since 2 years

 

28.10.2014

Im Norden VIETNAMs wurde schon wieder fast 1 Tonne geschmuggeltes Elfenbein entdeckt:

VIETNAM: Customs officers confiscated nearly 1 metric ton of elephant tusks imported from an unknown country/territory

 

2.11.2014

INDIEN verbrennt seinen Vorrat an beschlagnahmtem, illegalen Elfenbein im Zoo in New Delhi.

 

New Delhi: INDIA  destroys  its stockpile of seized illegal wildlife articles, including ivory.

5.11.2014

CHINA/TANZANIA:

Ein Report der eia (Environmental Investigation Agency) berichtet, daß beim Besuch der Delegation des chinesischen Präsidenten in Tanzania im März 2013 eine riesige Menge illegalen Elfenbeins aus dem Land geschmuggelt wurde und daß Beamten der allerhöchsten Ränge beider Länder tief in diesen Schmuggel involviert sind.

 

CHINA/TANZANIA:

The Environmental Investigation Agency alleges that Chinese President Xi Jinping's delegation bought up thousands of pounds of illegal poached ivory during a 2013 visit to Tanzania - and smuggled back to China in diplomatic bags on the President's plane.

14.11.2014

BRD: In der Haushaltssitzung 2015 wurden 3 Millionen Euro für Deutschlands internationales Engagement zur Bekämpfung der Wilderei bereitgestellt. Damit soll stärker gegen den illegalen Handel mit Elefanten- und Nashornprodukten vorgegangen werden.

 

Die Prüfung, wie genau diese Mittel ausgegeben werden können, ist wahrscheinlich im Frühjahr 2015 abgeschlossen.

 

GERMANY:

Decision for 3 Mio EUR to be used for anti-poaching efforts and against illegal wildlife trafficking.

19.11.2014

CHINA: Kampagne " Frieden für die Elefanten, Sag Nein zu Elfenbein" mit Medien-Clips wurde gestartet, initiiert von IFAW und vielen Unternehmen, NGOs und unterstützt von vielen prominenten Chinesen.

 

CHINA: Prominent Chinese leaders join the fight to save elephants. Start of the campaign "Peace for elephants. Say No to Ivory" with media clips.

19.11.2014

SÜDSUDAN: Bürgerkrieg rottet Elefanten aus. Wegen den Zerstörungen des Bürgerkriegs im Südsudan, der seit Dezember 2013 wieder ausgebrochen ist,  stehen Elefanten nun am Abgrund der nationalen Ausrottung.

SOUTH SUDAN:

Warring factions in South Sudan have slaughtered, poached and eaten "alarming" numbers of endangered wildlife. The war is pushing elephants to the brink of extinction in the young nation.

 

21.11.2014

MOSAMBIK: Um Sanktionen von CITES zu entkommen, hat Mozambique oberflächlich mit Gesetzesänderungen und Erhöhung der Strafen für Wilderer reagiert. Diese Gesetze werden aber nicht angewendet. In der Realität geht das Abschlachten der Elefanten weiter. Die Wilderei hat ein industrielles Ausmaß erreicht.

 

MOZAMBIQUE:

Mozambique has recently made a committment in the war against poaching (changes in law etc), but on the ground nothing has changed. The systematic slaughter of elephants continues.

28.11.2014

SIMBABWE:

34 Elefantenbabies, 7 Löwen und 10 Säbelantilopen sind aus dem Hwange Nationalpark entführt worden und werden in einem Camp in der Nähe gefangengehalten. Sie sollen angeblich an chinesische Zoos verkauft werden. (Via Dubai). Der Staat Zimbabwe ist pleite und braucht Geld.

 

ZIMBABWE:

34 baby elephants between the ages of 2 ½ and 5 years old, 7 lions and about 10 sable antelope in Zimbabwe’s Hwange National Park have been rounded up for shipping to Chinese zoos.

6.12.2014

CHINA: Die berühmte chinesische Schauspielerin Li Bingbing und viele Geschäftsleute  initieeren eine Kampagne für ein elfenbeinfreies Jahr 2015.  Ein entsprechender Werbespot, der von WildAid produziert wurde, wird ab heute in Kinos gezeigt, im Fernsehen und allen Video-Bildschirmen in Flughäfen, in Bussen und U-Bahnen überall im Land. Mehr als 100 Unternehmer und Prominente haben die Verpflichtung zum elfenbeinfreien 2015 unterschrieben.

 

CHINA: With 2015 having been designated an "Ivory Free Year", Chinese actress Li Bingbing and business leaders urged the public not to buy ivory products at the launch of a public service advertisement on December 5, 2014. The ad produced by WildAid, will be shown in cinemas, on TV and all video-media in airports, buses and subways across the country.

7.12.2014

Die EU stimmt für eine Verstärkung im Kampf gegen Wildtier-Verbrechen. Die EU möchte an vorderster Stelle stehen beim Vorgehen gegen den Schmuggel von Wildtier-Produkten, und zwar national und international. 

 

EU agrees to step up the fight against wildlife crime. EU "to be at the forefront of tackling wildlife trafficking both domestically and internationally."

8.12.2014

Prinz William beschuldigt China des illegalen Elfenbeinhandels.

 

Prince William attacks China on Ivory Trade

9.12.2014

CHINA: Eine wichtige Untersuchung berichtet, daß Chinas illegaler Elfenbeinhandel völlig außer Kontrolle ist. Jede damit verbundene Zahl (Verkaufsstücke, Läden, Preise) ist in den letzten Jahren explodiert. Auch wird Elfenbein in zunehmendem Maße auf chinesischen Online-Foren gehandelt, was sehr schwer kontrollierbar ist.

CHINA’s illegal ivory trade is escalating out of control. Every metric on the ivory trade has exploded upwards in recent years. The prices of raw and worked ivory in China, number of licensed carving factories, retail outlets both illegal and legal, items on sale, all have shot up. The trafficking of banned wildlife products (including ivory) has moved to social media.

 

11.12.2014

MALAWI: Die Wilderei erreicht alarmierende Ausmaße.

 

MALAWI: Poaching on an alarming rate in Malawi parks

12.12.2014

HONGKONG: Der Zoll in Hongkong beschlagnahmt 1.120 Stoßzähne aus Containern eines Schiffs, das von Nigeria gekommen war.

 

HONGKONG customs seizes 1,120 ivory tusks in a container shipped from Nigeria to Hong Kong.

 

12.12.2014

TAIWAN: Das Amerikanische Institut in Taiwan hat gemeinsam mit 6 großen Museen in Taiwan ein Programm gestartet zur Bewußtmachung von Wildtierschmuggel. Die Museen zeigen ihre Elfenbeinprodukte, während sie zugleich Information über die Verfolgung der Wildtiere und deren verzweifelte Situation geben. Das Motto ist: "Elfenbeinsammlungen gehören nur in Museen".

TAIWAN: Museums work to curb wildlife trade.

The American Institute in Taiwan launched a program — in partnership with six museums — to raise awareness of wildlife trafficking and reduce demand for illegal animal products in Asia. As part of the program, the six institutions are displaying their ivory treasures, while at the same time sharing information that would raise public awareness of the hazards of wildlife trafficking. The motto is: “Ivory Collections Only Belong in Museums"

 

22.12.2014

FESTNAHME:

Einer der größten Elfenbeinhändler Ostafrikas, Feisal Ali Mohamed, ist in Dar-es-Salaam/TANZANIA von Interpol festgenommen worden. Er ist/war der Besitzer einer Elfenbeinbeschlagnahmung von 228 Stücken aus einem Lager in Mombasa im Juni.

 

Interpol arrests kingpin Faisal Ali Mohamed in Dar es Salaam, TANZANIA! Feisal is alleged to be an ivory-trafficking kingpin in East Africa and the owner of a massive ivory seizure of 228 pieces of ivory at a warehouse in Mombasa, Kenya in June.

24.12.2014

Die USA sind (gleich nach China) der zweitgrößte Markt für illegales Elfenbein. Die kontrollierende Behörde (FWS - Fish and Wildlife Service) hat jedoch viel zu wenig Beamte (nur 323 an den Grenzen der USA, um illegale Produkte zu entdecken und die Kriminalität zu verfolgen) und bekommt nur verhältnismäßig wenig Geld vom Staat.

 

USA:

Trailing only China, the United States is the world's second-largest market for legal animal products. Yet in the United States, only 323 FWS law enforcement agents scour America's borders for illegal products.

30.12.2014

In SIMBABWE ist gerade die große Elefantenzählung im Gange, und ein Zwischenstand (Zählungen in bestimmten Gebieten) verrät einen dramatischen Fall an Elefantenzahlen seit 2001. Die Bestände im Zambezi-Tal sind um 40 % gesunken, und im kombinierten Matusadona- und Chizarira-Gebiet sogar um 75 %.

ZIMBABWE: The great elephant census reveales that elephant numbers have decreased dramatically: 40 percent decrease in numbers in the Zambezi Valley and a 75 percent decrease in the combined Matusadona and Chizarira areas.

 

 

Fortsetzung auf der nächsten Seite

 

To be continued on the next page.